Training ohne Muskelzuwachs und Fettverlust? – Drei Dinge, die wir oft falsch machen

7. September 2012 | Von | Kategorie: Ernährung, Krafttraining

Täglich sporteln und trotzdem keine sichtbaren Ergebnisse? Die drei größten Fitnessfehler sind:

  1. Zu starker Fokus auf Ausdauertraining statt zusätzliches, effektives Krafttraining
  2. Kein durchdachter Trainingsplan, sondern bunter Sportarten-Mix
  3. Zu wenig Eiweiß in der täglichen Ernährung

Diese drei Gründe listet der amerikanische Fitnesstrainer Joe Dowdell auf, in der Online-Ausgabe der Sportzeitschrift SHAPE.

Gegenmaßnahme – für ein effektives Training

Dowdell bezieht sich dabei auf die drei größten Fehler, die Frauen beim Training machen. Es ist jedoch immer möglich, diese Fehler wieder auszubügeln. Die Verbesserungs-Tipps des amerikanischen Fitnesstrainers für einen definierteren und gesünderen Körper gelten auch für Männer: 

Effektives Krafttraining

  • Mehr Gewicht und weniger Wiederholungen beim Krafttraining. Das Gewicht sollte so gewählt werden, dass man damit 8-12 Wiederholungen pro Satz schafft.
  • Keine Angst, Muskelaufbau bedeutet nicht, dass man sofort sichtbare Muskeln wie Arnold Schwarzenegger bekommt. (Davon träumen sicherlich viele Möchtegern-Bodybuilder). Mit einem normalem Training ist das nicht möglich.
  • Wer Muskeln aufbaut, hat den Vorteil, dass der Körper auch im Ruhezustand Kalorien und somit auch Fett verbrennt. Also merke: Je mehr Muskeln, desto mehr Kalorien werden auch ohne Sport verbrannt

Training mit System

  • Wer jeden Tag einen anderen Sportkurs besucht, verbrennt sicherlich Kalorien, kann jedoch schwerer seinen Körper definieren.
  • Daher macht es Sinn, sich an drei Tagen die Woche auf ein Ganzkörper- oder Splittraining zu konzentrieren. Bei letzterem wird an jedem Trainings-Split-Tag eine andere Muskelgruppe trainiert.
  • Der Vorteil des Splittrainings: Man kann beispielsweise bei einem 3-er Split auch drei Tage hintereinander trainieren, ohne Muskeln zu überlasten.
  • Denn: Muskeln wachsen nicht im Training, sondern in der Regenerationsphase.

Eiweissreiche Ernährung

  • Mindestens 0,8 Kilogramm Eiweiß pro Kilogramm an Körpergewicht empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Fitnesstrainer empfehlen für Sportler mindestens 1,5 g Eiweiss pro Kilo Körpergewicht. Das bedeutet, bei einem Körpergewicht von 60 Kilo sollte man täglich 90 Gramm Eiweiß verzehren.
  • Protein hilft dem Körper beim Muskelkaufbau und somit bei der Definition des Körpers.
  • Fitnesstrainer Dowdell betont, dass durch erhöhte Proteinzufuhr das Körperfett schneller reduziert wird.
  • Proteine stecken unter anderem in Eiern, Puten – und Hühnerfleisch, Fisch, Soja, und Nüssen.
  • Im Idealfall enthält eine Mahlzeit – auch ein Snack – Eiweiß

Den kompletten Artikel zu diesem Thema von Joe Dowdell findet ihr hier: Ask the Celebrity Trainer: The Top 3 Fitness Mistakes Women Make by Joe Dowdell

 

 

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

n/a