Training ohne Muskelzuwachs und Fettverlust? – Drei Dinge, die wir oft falsch machen

Täglich sporteln und trotzdem keine sichtbaren Ergebnisse? Die drei größten Fitnessfehler sind:

  1. Zu starker Fokus auf Ausdauertraining statt zusätzliches, effektives Krafttraining
  2. Kein durchdachter Trainingsplan, sondern bunter Sportarten-Mix
  3. Zu wenig Eiweiß in der täglichen Ernährung

Diese drei Gründe listet der amerikanische Fitnesstrainer Joe Dowdell auf, in der Online-Ausgabe der Sportzeitschrift SHAPE.

Gegenmaßnahme – für ein effektives Training

Dowdell bezieht sich dabei auf die drei größten Fehler, die Frauen beim Training machen. Es ist jedoch immer möglich, diese Fehler wieder auszubügeln. Die Verbesserungs-Tipps des amerikanischen Fitnesstrainers für einen definierteren und gesünderen Körper gelten auch für Männer: 

Effektives Krafttraining

  • Mehr Gewicht und weniger Wiederholungen beim Krafttraining. Das Gewicht sollte so gewählt werden, dass man damit 8-12 Wiederholungen pro Satz schafft.
  • Keine Angst, Muskelaufbau bedeutet nicht, dass man sofort sichtbare Muskeln wie Arnold Schwarzenegger bekommt. (Davon träumen sicherlich viele Möchtegern-Bodybuilder). Mit einem normalem Training ist das nicht möglich.
  • Wer Muskeln aufbaut, hat den Vorteil, dass der Körper auch im Ruhezustand Kalorien und somit auch Fett verbrennt. Also merke: Je mehr Muskeln, desto mehr Kalorien werden auch ohne Sport verbrannt

Training mit System

  • Wer jeden Tag einen anderen Sportkurs besucht, verbrennt sicherlich Kalorien, kann jedoch schwerer seinen Körper definieren.
  • Daher macht es Sinn, sich an drei Tagen die Woche auf ein Ganzkörper- oder Splittraining zu konzentrieren. Bei letzterem wird an jedem Trainings-Split-Tag eine andere Muskelgruppe trainiert.
  • Der Vorteil des Splittrainings: Man kann beispielsweise bei einem 3-er Split auch drei Tage hintereinander trainieren, ohne Muskeln zu überlasten.
  • Denn: Muskeln wachsen nicht im Training, sondern in der Regenerationsphase.

Eiweissreiche Ernährung

  • Mindestens 0,8 Kilogramm Eiweiß pro Kilogramm an Körpergewicht empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Fitnesstrainer empfehlen für Sportler mindestens 1,5 g Eiweiss pro Kilo Körpergewicht. Das bedeutet, bei einem Körpergewicht von 60 Kilo sollte man täglich 90 Gramm Eiweiß verzehren.
  • Protein hilft dem Körper beim Muskelkaufbau und somit bei der Definition des Körpers.
  • Fitnesstrainer Dowdell betont, dass durch erhöhte Proteinzufuhr das Körperfett schneller reduziert wird.
  • Proteine stecken unter anderem in Eiern, Puten – und Hühnerfleisch, Fisch, Soja, und Nüssen.
  • Im Idealfall enthält eine Mahlzeit – auch ein Snack – Eiweiß

Den kompletten Artikel zu diesem Thema von Joe Dowdell findet ihr hier: Ask the Celebrity Trainer: The Top 3 Fitness Mistakes Women Make by Joe Dowdell

 

 

Gefällt Dir der Artikel ? Dann teile Ihn doch

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on linkedin
Teilen auf Linkdin
Share on pinterest
Teilen auf Pinterest

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

n/a